SaarKurier Online

Zeit für unabhängige Informationen

Weitere Entsolidarisierung im Gesundheitssystem

Berlin – “Vor der Bundestagswahl forderte die SPD noch die Abschaffung der Zusatzbeiträge. Nun führen SPD und Union Zusatzbeiträge bei allen Kassen mit unbegrenzten Steigerungsmöglichkeiten zu Lasten der Versicherten ein”, sagt Harald Weinberg, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Bekanntgabe des durchschnittlichen Zusatzbeitrags für 2015 durch den Schätzerkreis des Bundesversicherungsamtes. Weinberg weiter: Weiterlesen

Vereinigung Cockpit bedauert Entscheidung des Petitionsausschuss * 600 Mio. Wettbewerbsnachteil für deutsche Luftfahrt bleibt bestehen * Luftverkehrsteuer vernichtet Arbeitsplätze und Wohlstand und behindert den Umweltschutz

Airport Hamburg Abflughalle -  Foto: Walter Scheile

Airport Hamburg Abflughalle – Foto: Walter Scheile

Frankfurt/Main – „Wir sind sehr enttäuscht über die Entscheidung die Petition zur Abschaffung der Luftverkehrssteuer einstimmig abzulehnen“, so Ilja Schulz, Präsident der Vereinigung Cockpit. „Mögen die Gründe für die einzelnen Fraktionen auch unterschiedliche sein, die Folgen der Luftverkehrssteuer auf die deutsche Luftverkehrsindustrie sind eindeutig. Die Luftverkehrssteuer führt zu massiven Wettbewerbsverzerrungen zulasten der deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen, schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland und bedroht dadurch tausende Arbeitsplätze. Die Politik wird nun weiter zusehen müssen, wie die pro Passagier abzuführende Ticketsteuer dazu führt, dass Reisende gerade in grenznahen Regionen abwandern, deutsche Unternehmen finanziell unter Druck geraten und Arbeitsplätze gefährdet werden.“ Weiterlesen

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Verbraucherzentralen stellen Zwischenergebnisse einer bundesweiten Online-Befragung vor

Mainz (VZ-RLP) Unerlaubte Telefonwerbung stellt trotz einer Gesetzesänderung im Jahr 2013 noch immer ein Ärgernis dar. Unentwegt blüht das Geschäft mit aggressiven Verkaufsmaschen, die die Angerufenen ganz unvermittelt am Telefon treffen. Das ist das Zwischenergebnis einer im Juli gestarteten bundesweiten Online-Umfrage der Verbraucherzentralen. Hier können Verbraucherinnen und Verbraucher ihre Erfahrungen mit belästigenden Werbeanrufen schildern. Zwar ist Telefonwerbung ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Verbrauchers grundsätzlich rechtswidrig, dennoch können mündliche Vertragsabschlüsse während solcher Anrufe in vielen Fällen rechtlich wirksam sein. Weiterlesen

Deutscher Olympischer Sportbund DOSB New Media GmbH wird TV-Veranstalter

Frankfurt/Main – Die Internetplattform Sportdeutschland.TV hat die Sendelizenz in der Tasche und damit die Zulassung zur Veranstaltung eines bundesweit verbreiteten Fernsehprogramms. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg hin zum Online-Sportsender, auf dem Fans den deutschen Sport in seiner ganzen Vielfalt entdecken und erleben können. Die Sendelizenz wurde der DOSB New Media GmbH, der Anbieterin von Sportdeutschland.TV, am Dienstag von der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) als zuständigem Gremium erteilt. Bereits in der vorigen Woche hatte die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) im Rahmen des mehrstufigen Zulassungsverfahrens Grünes Licht gegeben. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung in den Trierer Viehmarktthermen

Trier – Von August 1914 bis März 1916 erschien im Verlag Paul Cassierer in Berlin die Künstlerzeitschrift „Kriegszeit“. In ihr publizierten Künstler wie Max Liebermann, Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Max Beckmann und Hans Baluschek Lithographien zu Themen des Krieges mit mehrheitlich propagandistischem Unterton. Am Sonntag, 19. Oktober, wird in den Trierer Viehmarktthermen eine Ausstellung mit Werken aus den Beständen der Graphischen Sammlung des Fachs Kunstgeschichte der Universität Trier und einer Trierer Privatsammlung eröffnet. Weiterlesen

Prof. Loiperdinger stellt das neue Buch über die „Duse der Kino-Kunst“ vor

Trier/Frankfurt a.Main – Die dänische Schauspielerin Asta Nielsen war der erste internationale Filmstar, der ihren Namen zu einer Marke machte. Ihr Name war untrennbar mit den (Stumm-)Filmen verbunden, in denen sie die Hauptrolle spielte. Filmhistoriker Martin Loiperdinger von der Universität Trier hat gemeinsam mit Uli Jung das Buch „Importing Asta Nielsen“ herausgegeben, das Fallstudien aus mehr als 20 Ländern vorstellt, die den „Beginn des Starsystems mit der Marke Asta Nielsen“ erforschen. Der Band geht zurück auf die gleichnamige Fachkonferenz, die gemeinsam von der Universität Trier und dem Deutschen Filminstitut im Deutschen Filmmuseum Ende September 2011 durchgeführt wurde. Weiterlesen

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Vom fast vergessenen Krieg im Vorderen Orient jenseits der Schützengräben und des Massensterbens an der Westfront und vom persönlichen, menschlichen Erleben jenseits der Schlachtfelder

Saarbrücken – Am 29. Oktober 1914 trat das Osmanische Reich an der Seite Deutschlands und Österreich-Ungarns in den Ersten Weltkrieg ein. Eine Ausstellung der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (SULB) lotet vom 30. Oktober bis 28. Februar vor allem die ungewöhnliche Konstellation und die zwischenmenschliche Seite der ungleichen Partnerschaft aus. Die Ausstellung fokussiert dabei auf kulturellen, diplomatischen und persönlichen Kontakten. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 30. Oktober (17 Uhr) beleuchtet der Kurator der Ausstellung, Professor Peter Thorau, die Entstehung und die Erscheinungsformen des Bündnisses im fast vergessenen Krieg im Vorderen Orient. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Weiterlesen

Zukunftswerkstatt in Trier

Foto: Petra Jung/SaarKurier

Foto: Petra Jung/SaarKurier

Trier – Mit dem Thema Altersarmut beschäftigt sich eine Zukunftswerkstatt, zu der der Katholikenrat im Bistum Trier am Samstag, 29. November von 9.30 bis 17 Uhr in das Bürgerhaus in Trier Nord, Franz-Georg-Straße 36, einlädt. Unter dem Titel ,,Alterssicherung der Zukunft – Zunahme des Armutsrisikos im Alter“ beschäftigen sich die Teilnehmenden mit dem Thema ,,Zentrale Herausforderungen zur Zukunftsfähigkeit des Sozialstaates“. Es referieren Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Im Anschluss gibt es Workshops, bei denen etwa Themen wie Generationengerechtigkeit oder Soziale und gesellschaftliche Teilhabe im Alter näher behandelt werden. Das Abschlussplenum soll Ergebnisse, Erwartungen und Forderungen für die Weiterarbeit zusammenfassen. Weiterlesen

DB lässt nichts unversucht, um die Lokführergewerkschaft in der Öffentlichkeit zu diskreditieren

Beispielfoto: Walter Scheile

Beispielfoto: Walter Scheile

Frankfurt/Main – Die Deutsche Bahn (DB) lässt schon seit heute um Mitternacht ihre Fernverkehrszüge nach dem angeblichen „Notfallfahrplan“ fahren, obwohl die GDL erst 14 Stunden später mit ihrem Arbeitskampf beginnt, seit vier Uhr bestreikt die DB ihren eigenen Nahverkehr. Gleichzeitig wird auf den Anzeigetafeln der Fernverkehrsbahnhöfe angekündigt, dass die wenigen noch fahrenden Fernverkehrszüge nur für die Reisenden mit Platzreservierung zur Verfügung stehen. All das hat die DB klammheimlich entschieden und in Kraft gesetzt und die Reisenden darüber in keinster Weise informiert. Weiterlesen

Wenn die Tarifeinheit endlich kommt (Jubel und Champagnersaufen in den Chefetagen) werden sich auch Lokomotivführer und Piloten nicht mehr wehren können

Und wenn endlich auch die Lokführer nicht mehr streiken dürfen, ist das Schlaraffenland nicht mehr fern - Foto: Petra Jung/SaarKurier

Und wenn endlich auch die Lokführer nicht mehr streiken dürfen, ist das Schlaraffenland nicht mehr fern – Foto: Petra Jung/SaarKurier

Kommentar von Egon W. Kreutzer

Die Gewerkschaft der Lokomotivführer besinnt sich des alten Kampfspruches: “Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm er will”, und lässt die Lokomotiven stillstehen, was automatisch auch zum Stillstand des Wagenparks führt. Auf diese Weise – so ungefähr argumentiert die Bahn – könne eine kleine Gewerkschaft großen Schaden anrichten. Wenn die Lokomotiven unabhängig von den Waggons bestreikt werden könnten, wenn die Züge also auch ohne Lokomotiven fahren könnten, wäre so ein Streik ja ganz in Ordnung. So aber handele es sich um einen klaren Missbrauch ihrer besonderen Stellung, die Ausnutzung der Abhängigkeit des schienengebundenen Verkehrs von der Tätigkeit von Lokführern, ja letztlich nähmen die Lokführer die Fahrgäste als Geiseln, um die Bahn zu erpressen. Weiterlesen

Sparen muss man nicht nur wollen, man muss es auch können

CDU und SPD läuten Totenglocke für das Saarland - Foto: Petra Jung/SaarKurier

CDU und SPD läuten Totenglocke für das Saarland – Foto: Petra Jung/SaarKurier

Saarbrücken – Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag lehnt den Haushaltsentwurf der Landesregierung ab. Oskar Lafontaine: „Diese Landesregierung ist nicht in der Lage, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, die Eigenständigkeit unseres Saarlandes zu bewahren. Sie ignoriert die Kritik von Experten an ihrem Kürzungskurs einfach. So hat der Stabilitätsrat eindringlich darauf hingewiesen, dass der derzeitige Konsolidierungskurs der ‚Großen Koalition‘ bei weitem nicht ausreichen wird, um das Schuldenproblem in den Griff zu bekommen. Der Landesrechnungshof hat vorgerechnet, dass der geplante Stellenabbau niemals ausreichen wird, um die Vorgaben der Schuldenbremse einzuhalten. Sparen muss man nicht nur wollen, man muss es auch können. Weiterlesen

Anzeichen eines Tauwetters?

Von Igor Silezkij

Trotz aller Differenzen ist eine Zusammenarbeit zwischen Moskau und Washington möglich. So lässt sich das Ergebnis des russisch-amerikanischen Außenministertreffens in Paris formulieren. Moskau und Washington könnten zum Kampf gegen den Terrorismus und das Ebolavirus gemeinsam beitragen, sagte der russische Chefdiplomat Sergej Lawrow. Mit seinem US-Amtskollegen John Kerry sprach er auch über die Ukraine-Krise. Die Beziehungen zwischen Russland und den USA sind derzeit angespannt. Die Pressekonferenzen des russischen und des amerikanischen Außenministers nach deren Gesprächen in Paris fanden getrennt statt. Trotzdem bewegen die angehäuften globalen Probleme Moskau und Washington zu einer Zusammenarbeit, so Lawrow: Weiterlesen

Die Vereinigung Cockpit (VC) kündigt für den 16. Oktober 2014 weitere Streiks an

Im Anflug auf Istanbul – Foto: Walter Scheile

Foto: Walter Scheile

Frankfurt/Main – Die Piloten der Germanwings werden am Donnerstag von 12.00 bis 23.59 Uhr ihre Arbeit niederlegen. Betroffen sind alle Flüge der Germanwings  deutschlandweit. Die Piloten kämpfen gegen die Abschaffung Ihrer Übergangsversorgung. Ziel des Arbeitskampfes ist ein neuer Tarifvertrag für alle Piloten. Bedauerlicherweise hat Lufthansa alle Kompromissvorschläge der VC nicht aufgegriffen und mauert weiter. Deswegen müssen sich die Kunden in der nächsten Zeit auf weitere Streiks einstellen. Weiterlesen

Der vorgelegte Haushalt verdeutlicht, wie wenig die Landesregierung die Finanzen des Landes im Griff hat und wie wenig zunftsorientiert sie agiert

Landtag des Saarlandes - Foto: Petra Jung/SaarKurier

Landtag des Saarlandes – Foto: Petra Jung/SaarKurier

Saarbrücken – Die Landesregierung hat in der Plenarsitzung vom 14. und 15. Oktober den Haushalt für das Jahr 2015 eingebracht. Hierzu der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler: „Die Schuldenbremse einhalten und die Zukunftsfähigkeit der Landes sichern: Das waren die großen Versprechen der Landesregierung an die Saarländer. Mit dem jetzt eingebrachten Haushalt läuft die Große Koalition allerdings Gefahr, ihre selbstgesteckten Ziele zu verfehlen. Sie geht mit ihrer Kalkulation ein hohes Risiko ein. Nur einige Beispiele: Sie verlässt sich auf eine weiterhin positive Entwicklung der Steuereinnahmen und ein extrem niedriges Zinsniveau. Kommt es hier zu einer negativen Entwicklung, wird dieser Haushalt wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Statt zukunftssicher zu planen, setzt die Landesregierung auf das Prinzip Hoffnung. Weiterlesen

NATO bezeichnet alle Getöteten als „feindliche Kämpfer”

Von Jason Ditz

In der Provinz Paktia in Afghanistan kam es gestern zu Protestaktionen, nachdem die NATO mit einem nächtlichen Überfall aus der Luft sieben Zivilisten getötet hatte, darunter ein neun Jahre altes Kind. Der stellvertretende Governor Abdul Walisahl bestätigte den Vorfall. Die Provinzregierung hat eine gründliche Untersuchung angekündigt und sagt, dass die Getöteten zum Zeitpunkt des Angriffs an einem Berghang Brennholz gesammelt haben, um Vorräte für den kommenden Winter anzulegen. Weiterlesen

Ashur Giwargis, der Präsidenten der Assyria Patriotic Movement, der Vertretung der assyrischen Christen, trifft Vertreter der Politik und der Kirchen in Saarbrücken, auch Gespräche mit Studenten und den Assyrischen Christen hier im Saarland

Ashur Giwargis Vorsitzender der Assyrischen Patriotischen Bewegung (APM) – Foto: Andreas Müller

Ashur Giwargis Vorsitzender der Assyrischen Patriotischen Bewegung (APM) – Foto: Andreas Müller

Von Andreas Müller

Oft stehen wir hilflos und verzweifelt vor den grausamen Berichten aus Syrien und dem Irak. Wir erleben in unserer Zeit eine der grausamsten Christenverfolgung und es ist kein Ende in Sicht. In dieser Situation will Ashur Giwargis mit Politikern, Vertretern der Kirche und Studenten über die Frage sprechen: Gibt es eine Lösung für die in der ganzen Welt zerstreuten Christen, in ihr angestammtes Heimatland zurückzukehren Die Assyria Patriotic Movement sieht ihre einzige Aufgabe darin, die assyrische Identität, den Namen, die Kultur und die Religion zu bewahren. Damit ist sie in der heutigen Zeit sehr gefordert und sucht Kontakt zu Politikern in der gesamten freien Welt. Sie werben dafür, dass den Assyrern in Mesopotamien, ihrer angestammten Heimat, eine international garantierte Schutzzone zugesprochen wird, wo sie als Volk wieder sicher leben können. Für dieses Ziel ist Der Präsident der Bewegung; Ashur Giwargis, In diesen Tagen im Saarland unterwegs und sucht den Kontakt zu den politisch und gesellschaftlich Verantwortlichen. Weiterlesen

Stiftung lädt zu Vortrag mit Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann ein

Bad Münster am Stein-Ebernburg (lk). Die Ebernburg-Stiftung lädt anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens am Sonntag, den 26. Oktober um 14.30 Uhr zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann (Göttingen) in den Luthersaal der Ebernburg ein. Das Thema lautet: „Sickingen, Hutten, der Ebernburgkreis und die reformatorische Bewegung“. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Ein wichtiges Buch mit notwendigen Übertreibungen

Karen Duve: Warum die Sache schiefgeht. Wie Egoisten, Hohlköpfe und Psychopathen uns um die Zukunft bringen. Galiani Berlin 2014 - 181 Seiten - ISBN 978-3-86971-100-3

Karen Duve: Warum die Sache schiefgeht. Wie Egoisten, Hohlköpfe und Psychopathen uns um die Zukunft bringen. Galiani Berlin 2014 – 181 Seiten – ISBN 978-3-86971-100-3

Rezension von Rupert Neudeck

Das Buch hält sich nicht mit Vornehmheit und diplomatischem Geplänkel auf. Es haut in die Kerbe unserer Harakiri-Nachrichten, die wir nicht hören wollen. Das Buch ist glänzend geschrieben, weil es der tödlichen Realität gerecht wird. Die Autorin möchte schreibend immer schreien, hält sich von Kapitel zu Kapitel im Zaum, verdrängt die Schreie. Aber sie schreibt immer wieder, in dem sie den Leser mit reißt: „Es kann doch nicht so schwierig sein, eine globale Obergrenze für CO2 Emissionen festzulegen und den Verbrauch einigermaßen gerecht auf die Länder zu verteilen und innerhalb dieser Länder auf die Individuen und Unternehmen“. Und gleichermaßen imperativisch: Die Industrie „muss sich unter den neuen Regierungen an den Grundwerten Solidarität, Gewaltlosigkeit und Fairness orientieren“. Das klingt wie bei Friedrich Schiller: „Brüder, überm Sternenzelt MUSS ein guter Vater wohnen“. Weiterlesen

CDU-Abgeordneter Becker bezeichnet Kritiker der Regierungspolitik als „Sozialromantiker und Nestbeschmutzer”

Saarbrücken – Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag kritisiert den Kurs der „Großen Koalition“ in der Flüchtlingspolitik. CDU und SPD hatten zuvor mit ihrer Mehrheit einen gemeinsamen Antrag der Linksfraktion und der Grünen abgelehnt. Die migrationspolitische Sprecherin Heike Kugler sagt: „Im Mittelpunkt sollten die Menschen stehen, nicht der Koalitionsfrieden. Heute wurde die Chance für einen Kurswechsel vertan. Die Flüchtlinge sollten die überfüllte Landesaufnahmestelle in Lebach schnellstmöglich verlassen können und sich ein selbständiges Leben in einer eigenen Wohnung aufbauen können. In Lebach sollte es lediglich eine Erstaufnahmestelle für einen streng befristeten Zeitraum geben. Dies will die ‚Große Koalition‘ aber nicht umsetzen. Die Flüchtlinge brauchen Unterstützung und die Kommunen die Hilfe des Landes.“ Weiterlesen

Ab 14.00 Uhr bis zum 16. Oktober 2014 um 4 Uhr

Fotos: Petra Jung/SaarKurier

Fotos: Petra Jung/SaarKurier

Frankfurt/Main – Die Deutsche Bahn verweigert der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) immer noch inhaltliche Tarifverhandlungen für das Zugpersonal in der GDL – trotz zweier dreistündiger und eines neunstündigen Arbeitskampfs, bei denen 90 Prozent der Züge ausfielen oder stark verspätet abfuhren. Statt über die dringend notwendigen Verbesserungen der Arbeitsbedingungen für das Zugpersonal zu verhandeln, wollte die DB die GDL zunächst in ein Kooperationsabkommen mit ihrer Hausgewerkschaft EVG zwingen. Nachdem das nicht funktioniert hat, sollen die Lokomotivführer mit einer nunmehr zweiprozentigen Zulage ruhiggestellt werden. Zugbegleiter, Lokrangierführer, Bordgastronomen, Ausbilder, Trainer/Instruktoren sollen ebenso fallen gelassen werden, wie alle tariflichen Forderungen der GDL: somit gibt es keine Überstundenbegrenzung, keine Arbeitszeitverkürzung, überhaupt keine Verbesserungen bei den Arbeitszeitregelungen, keine Mitarbeiterbeteiligung und auch keinen Beschäftigungsschutz. Weiterlesen

Steuergerechtigkeit ist ein Dauerthema

Verlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital - ISBN 978-3-943788-18-1, eBook, 79 S, 9,95

Verlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital – ISBN 978-3-943788-18-1, eBook, 79 S, 9,95

Das Rudeltier Mensch ist nicht mit einem Drang nach Gerechtigkeit ausgestattet, sondern auf den immerwährenden Kampf um Rang und Beute programmiert. Die polit-ökonomischen Herrscherklassen sind deshalb üblicherweise nicht an Steuergerechtigkeit interessiert. An den Steuertarifen und steuerrechtlichen Bestimmungen, die hohe Einkommen gegenüber geringen Einkommen bevorzugen, ist das auch in Deutschland deutlich zu erkennen. Steuern zahlen ist auch in den modernen Industriestaaten immer noch in erster Linie eine Machtfrage, keine Frage der Gerechtigkeit. Von den Pseudomodernen Staaten, in denen sogar Korruption üblich ist und Steuern nur die Dummen zahlen, soll hier gar nicht die Rede sein. Weiterlesen

Verleihung am Sonntag, 14. Dez. 2014 um 11 Uhr in der Urania, Berlin

Berlin – Das Kuratorium der Internationalen Liga für Menschenrechte hat beschlossen, im hundertsten Jahr der Liga–Geschichte die Carl‐von‐Ossietzky‐Medaille 2014 zu verleihen an:
•den Ex-NSA-Mitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden (z.Z. Russland),
•die Dokumentarfilmregisseurin Laura Poitras (z.Z. Bundesrepublik Deutschland) und
•den Journalisten und Anwalt Glenn Greenwald (Rio de Janeiro, Brasilien). Weiterlesen

Neue Vorhersage-Methode

Foto: SaarKurier

Foto: SaarKurier

Potsdam – Fluten nach extremen Regenfällen in den Anden können durch eine neue Methode jetzt besser vorhergesagt werden. In den letzten Jahrzehnten sind diese Ereignisse durch den Klimawandel stärker und häufiger geworden. Die Untersuchung komplexer Netzwerke in Satelliten-Wetterdaten ermöglicht nun erstmals den Aufbau eines robusten Warnsystems, wie eine im Fachjournal Nature Communications veröffentlichte Studie jetzt zeigt. Das könnte zu einem verbesserten Katastrophenschutz beitragen. Da die Methode auf mathematischen Vergleichen aufbaut und für jegliche Zeitreihen eingesetzt werden kann, ließe sich dieser Ansatz auch auf andere Extremereignisse in komplexen Systemen anwenden. Weiterlesen

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Umfrage zur Löschung von Nutzer-Accounts

Mainz VZ-RLP) – E-Mails schreiben, an Internet-Auktionen teilnehmen oder soziale Netzwerke nutzen – all das erfordert ein Nutzerprofil. Anbieter fragen unterschiedlich viele persönliche Daten ab und nach Ende der Nutzung denken die wenigsten daran, ihr Profil zu löschen. Im Todesfall ist es für die Angehörigen nicht einfach, die Konten ihrer Verstorbenen zu entfernen. In einer Umfrage will die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wissen, wie Anbieter auf Anfragen zur Löschung reagieren und welche Erfahrungen Verbraucherinnen und Verbraucher gemacht haben. Weiterlesen

Abenteuer in der Südsee

Saarlouis – Am Dienstag, 11. November und Mittwoch, 12. November präsentiert das Puppentheater Knuth „Das Sams“ in der Kaserne VI. Viele Kinder kennen das kleine rüsselnasige Wesen bereits aus Büchern und dem Fernsehen. Das „Sams“ ist ein vorlautes, seltsam aussehendes Wesen mit roten Stachelhaaren, das Wünsche erfüllen kann. An einem Samstag begegnet es dem schüchternen Herrn Taschenbier, erklärt ihn kurzerhand zu seinem Papa und stellt das Leben des schüchternen Junggesellen auf den Kopf. Das ist mehr als 40 Jahre her. Denn 1973 erschien das erste Buch über das „Sams“. Seitdem hat Paul Maar die Geschichte weiter fortgeschrieben. Mittlerweile hat Herr Taschenbier geheiratet, einen Sohn namens Martin und sogar schon eine kleine Enkeltochter. Stetiger Begleiter der Familie Taschenbier war das „Sams“, welches die Herzen der kleinen und großen Zuschauer im Sturm eroberte. Weiterlesen

Wir zerstören wonach wir uns sehnen

Friedrich Schorlemmer: Die Gier und das Glück. Wir zerstören wonach wir uns sehnen. Verlag Herder Freiburg- Basel- Wien 2014;175 Seiten; 14 EURO - ISBN 978-3-451-33515-0

Friedrich Schorlemmer: Die Gier und das Glück. Wir zerstören wonach wir uns sehnen. Verlag Herder Freiburg- Basel- Wien 2014;175 Seiten; 14 EURO – ISBN 978-3-451-33515-0

Rezension von Klaus Ludwig Helf

Der ehemalige prominente DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer hat im Jahr seines 70sten Geburtstages seine widerständigen, sperrigen und unkonventionellen Vorschläge zu Papier gebracht. In seinem neuen Buch lädt Schorlemmer in 24 Kapiteln ein zum Gespräch über seine Ideen und Gedanken zum Thema Glück und Gier, die er bereits in der ZEIT veröffentlicht und weiterentwickelt hatte. Friedrich Schorlemmer war zunächst Studentenpfarrer in Merseburg (1971 bis 1978), lehrte als Dozent am Evangelischen Predigerseminar, war Prediger an der Schlosskirche in Wittenberg und zuletzt bis 2007 Studienleiter der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. 1968 beteiligte sich Schorlemmer an Aktionen gegen die neue Verfassung der DDR und den militärischen Einmarsch in der Tschechoslowakei; ab den siebziger Jahren war er Mitglied der Friedens-, Menschenrechts- und Umweltbewegung der DDR; international bekannt wurde er 1983, als unter seiner Verantwortung die symbolträchtige Aktion der Umschmiedung eines Schwertes zu einer Pflugschar erfolgte als Hoffnungszeichen für die Friedensbewegung in der DDR und weltweit. Weiterlesen

Große Koalition an der Saar opfert Verbraucher-Rechte dem Koalitionsfrieden

Landtag des Saarlandes - Foto: Petra Jung/SaarKurier

Landtag des Saarlandes – Foto: Petra Jung/SaarKurier

Saarbrücken – Die Linksfraktion kritisiert, dass CDU und SPD mit Ihrer Mehrheit im Landtag heute verhindert haben, dass über eine Verbesserung des Verbraucherschutzes und eine stärkere Regulierung der Schufa und anderer Auskunfteien auch nur in den Ausschüssen beraten wird. DIE LINKE hatte gefordert, dass sich das Land im Bundesrat für klare Regeln für Auskunfteien einsetzt. Sie sollten etwa ihre Bewertungsgrundlagen offenlegen müssen, sowie nur noch Daten über das tatsächliche Zahlungsverhalten der Verbraucher sammeln dürfen und nicht mehr über Alter, Geschlecht, Wohnort und etwa der Anzahl der Umzüge. Weiterlesen

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Jahreszeiten Foto: Petra Jung/SaarKurier

Top News


Bilder und Fotoserien

Saarbrücker Ansichten der Nachkriegszeit
von Heinz-Leo Laturell






Fotoserien von
Klaus Ludwig Helf






Karikaturen, Grafiken und Bilder von Ariane Bordone






Bilder und Montagen von Petra Jung



Friedenssonett von Hanna Fleiss

Da ist ein Bild, das ich vom Menschen malte,
voll Würde, Stolz, Bescheidenheit und Geist.
Die Wirklichkeit zerstörte es mir dreist –
ein Traum, den mit Erwachen ich bezahlte:

Es brennt! Wir hören es mit tief Erschrecken,
der Mütter Aufschrei gellt weithin durchs Land.
Wenn erst die Menschenstädte sind verbrannt,
dann bleibt uns nur, die Toten zu bedecken.

Ich höre oft, wir Menschen seien wie die Tiere,
nur Larve sei, was uns so menschlich macht,
weil man seit grauer Zeit schon Kriege führe.

Wir müssen hinter Lügenschleier sehen,
verdammen, was an Schreibtischen erdacht.
Lasst uns dem Kriege mutig widerstehen!

Benutzerlogin

Weblinks







Buchrezensionen

Michel Houellebecq:
Unterwerfung



von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Hans-Christian Herrmann und Ruth Bauer (Hrsg.):
Widerstand, Repression & Verfolgung

Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus an der Saar

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Wolfgang Neskovic (Hg.):
Der CIA Folter Report

Der offizielle Bericht des US-Senats zum Internierungs- und Verhörprogramm der CIA

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Prof. Dr. Ingo Froböse:
Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip

So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um

von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Wolfgang Bauer:
Über das Meer

Mit Syrern auf der Flucht nach Europa

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Thomas Piketty:
Das Kapaital im 21. Jahrhundert



von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Kristof Magnusson:
Arztroman



von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Stephanie Bart:
Deutscher Meister



von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Hermann Peter Piwitt:
Lebenszeichen mit 14 Nothelfern



von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Forster/Rosenberg:
Fußball unterm Hakenkreuz in der "Ostmark"



von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Barbara Sher:
Für deine Träume ist es nie zu spät

Durchstarten in der zweiten Lebenshälfte

von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Michael Zantovsky:
Vaclav Havel

In der Wahrheit leben

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Rainer Trampert:
Europa

zwischen Weltmacht und Zerfall

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Heinrich August Winkler:
Geschichte des Westens

Vom kalten Krieg zum Mauerfall

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Madeleine Giese:
Galgenheck



von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Chantal Mouffe:
Agonistik

Die Welt politisch denken

von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Heinz Buschkowsky:
Die andere Gesellschaft



von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Christoph Ruf:
Kurven Rebellen

Die Ultras - Einblicke in eine widersprüchliche Szene

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Friedrich Schorlemmer:
Dier Gier und das Glück

Wir zerstören, wonach wir uns sehnen.

von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Konstantin Wecker:
Mönch und Krieger

Auf der Sucher nach einer Welt, die es noch nicht gibt

von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Hermann Glaser:
Adolf Hitlers Hetzschrift "Mein Kampf"

Ein Beitrag zur Mentalitästgeschichte des Nationalsozialismus

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Bernd Deininger:
1914
Wie die Kirche ihre Macht missbraucht

Ein Theologe und Therapeut berichtet

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Peter Scholl-Latour:
1914
Der Fluch der bösen Tat

Das Scheitern des Westens im Orient

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Kurt Pätzold:
1914
Das Ereignis und sein Nachleben

Ein jüdischer Junge im holländischen Asyl

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Hajo G. Meyer:
Briefe eines Flüchtlings 1939 - 1945

Ein jüdischer Junge im holländischen Asyl

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Herbert Mandelartz:
Schwarzer Engel ohne Kopf
und
Rotkäppchen und Wodka



von Klaus Ludwig Helf



--- --- --- --- --- --- ---



Gabriele Goettle:
Haupt- und Nebenwirkungen

Zur Katastrophe des Gesundheitsamt und Sozialsystems

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Esther Bejarano:
Erinnerungen

Vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Rap-Band gegen Rechts

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



E. Stifton / F. Stern:
Keine gewöhnlichen Männer

Dietrich Bonhoeffer und Hans von Dohnanyi im Widerstand gegen Hitler

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Ingo Müller:
Furchtbare Juristen

Die unbewältigte Vergangenheit unserer Justiz

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Lidia Ginsburg:
Aufzeichnungen eines Blockademenschen


von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Stefan Aust/Dirk Laabs:
Heimatschutz

-Der Staat und die Mordserie des NSU-

von Rupert Neudeck



--- --- --- --- --- --- ---



Erik Neutsch:
Der Friede im Osten

-Letztes Buch-

von Stefan Gleser



--- --- --- --- --- --- ---



Thomas Rietzschel:
Geplünderte Demokratie

-Die Geschäfte des politischen Kartells-

von Klaus Ludwig Helf



Verschiedenes

Buchempfehlung:
Tilos
Schatzinsel in der Ägäis




--- --- --- --- --- --- ---



Buchempfehlung:
Unter Wölfen
Tricksen, Täsuchen, Tarnen




--- --- --- --- --- --- ---



Buchempfehlung: