Die besten Beauty Tipps für schöne Beine

Wer viel im Sitzen arbeitet, hat abends oft schwere Beine. Durch die mangelnde Bewegung kann sich Wasser im Bereich der Knöchel einlagern, was auf Dauer zu Ödemen führen kann und Schmerzen bereitet. Mit dem rechten Maß an Bewegung lässt sich dieser Wassereinlagerung aber gezielt vorbeugen. Dabei kann es schon gut tun, die Füße im Büro immer einmal wieder kreisen zu lassen. Auch das Auf- und Abbewegen der Zehen kann für eine bessere Durchblutung der Beine sorgen. Damit der Blutfluss in den Beinen angeregt wird, sollten die Beine zwischendurch hoch gelegt werden. Gerade, wenn die Knie häufig angewinkelt sind, kann es sonst passieren, dass das Blut nur schwer ungehindert durch die Füße und die Waden fließen kann. Ist die Blutzufuhr in den Beinen dauerhaft behindert, können sich unschöne Krampfadern und Besenreiser bilden. Krampfadern können so schmerzhaft sein, dass sie in einer Fachklinik operativ entfernt werden müssen.

Franzbranntwein für schöne Beine

Sind die Beine oft müde und fühlen sich schwer an, kann die Partie rund um die Knöchel und an den Waden mit Franzbranntwein eingerieben werden. Die ätherischen Öle wirken belebend, regen die Durchblutung der Beine an und sorgen für mehr Leichtigkeit. Auch wechselwarme Fußbäder können dabei helfen, das Laufen wieder zu erleichtern. Bei einer Kneipp Kur wird abwechselnd durch eiskaltes und warmes Wasser gewatet, was für den gesamten Organismus eine echte Wohltat ist. Wer keine Möglichkeit eines Kneipp Bades in der Nähe hat, kann auch mit wechselwarmem Abduschen der Unterschenkel einen ähnlichen Effekt erzielen. Dabei ist es am besten geeignet, wenn in der Dusche oder Badewanne zusätzliche Gehbewegungen durchgeführt werden, da dies die Durchblutung der Beine noch besser fördert. Damit es nicht zu Unfällen durch einen rutschigen Boden kommt, kann mit einer Anti-Rutsch-Matte dafür gesorgt werden, dass die Standhaftigkeit zunimmt und ein Ausrutschen verhindert wird.

Trockene Beine richtig pflegen

Werden die Beine häufig rasiert, kann es dazu kommen, dass die zarte Haut an den Beinen austrocknet. Unter der Haut in den Beinen ist nur besonders wenig Fettgewebe enthalten, vor allem auf der Vorderseite der Unterschenkel kann es beim Kratzen der trockenen, juckenden Haut leicht auch dazu kommen, dass es blutet. Beim Epilieren wird die Haut übrigens nicht so sehr gereizt wie durch scharfe Klingen eines Nassrasierers. Gute Epilierer entfernen die Haare an den Beinen besonders hautschonend. Wer ständig unter trockener Haut an den Beinen leidet, kann mit ein paar Tropfen Speiseöl im Badewasser dafür sorgen, dass die Haut nicht zu sehr austrocknet. Nach dem Duschen oder Baden schützt eine Fettcreme die empfindliche Haut vor weiterer Austrocknung. Unter einer Jeans kann es aber unangenehm sein, wenn die Haut frisch epiliert und eingecremt ist. Bei trockener Haut ist es daher besser geeignet, das Epilieren auf die Abendstunden zu verlegen und anschließend möglichst viel Luft an die eingecremten Beine zu lassen, bis die Hautpflege eingezogen ist.

Sport für schöne Beine

Wandern, Spazieren gehen und Jogging sind ideale Sportarten, um die Muskulatur der Beine zu stärken. Wer einen Hund hat, mit dem er mehrmals am Tag lange Runden dreht, läuft nur selten Gefahr, Wassereinlagerungen in den Beinen zu riskieren. Auch während der Büroarbeit kann zwischendurch für ein wenig Bewegung gesorgt werden, hier eignen sich Treppensteigen oder kurze Runden um den Block sehr gut, um einer Schwere in den Beinen vorzubeugen. Aber auch Schwimmen kann dazu beitragen, dass die Muskeln der Beine definiert werden und dadurch auch für optisch schöne Beine gesorgt wird. Schwimmen ist eine ideale Sportart, wenn die Gelenke belastet oder bereits abgenutzt sind. Wer Probleme mit den Gelenken hat, sollte Jogging oder andere gute Sportarten für schöne Beine am besten nur nach Rücksprache mit einem Orthopäden in Angriff nehmen.

Die Oberschenkel lassen sich gut durch Sit-ups trainieren, was vor allem dann sinnvoll ist, wenn sich aufgrund von zu viel Fettansammlung die sogenannten Reiterhosen an den Oberschenkeln gebildet haben. Gute Oberschenkel Übungen für schöne und schlanke Beine finden sich in diesem Ratgeber, für ein Training der Oberschenkel wird nicht viel Platz benötigt. So kann der Sport für schöne Beine auch ganz bequem zu Hause durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.