Gartenlaterne mit Solar?

Wer kennt es nicht, man sitzt im seinen Garten und es ist zu dunkel. Abhilfe verschaffen kann hier eine Solar Gartenlaterne. Diese sorgt nicht nur für ausreichend Licht, man kann sie auch vielseitig einsetzen und sie hat ein paar entscheidende Vorteile gegenüber einen üblichen Außenbeleuchtung.

Leuchtdauer und Installation

Eine Solar Laterne ist mit einem kleinen Solarpanel, meist an der Oberseite ausgestattet. Über diese lädt sie ihren Akku auf, sobald es dunkel wird, leuchtet diese. Wobei es je nach Modell auch die Variante der Ein- und Ausschaltung gibt. Generell muss man wissen, es gibt nicht die eine Solar Gartenlaterne. Vielmehr gibt es hier eine Vielzahl von Modellen mit zahlreichen Unterschieden. Ein solcher Unterschied ist zum Beispiel die Leuchtdauer. Grundsätzlich hängt die Leuchtdauer bei einer Solarleuchte natürlich immer vom Akku und vom aktuellen Ladestand ab. Ist dieser nicht ausreichend oder die Ladekapazität aufgebraucht, leuchtet die Gartenlaterne natürlich mehr. Hier gibt es Modelle die man zusätzlich mit einem gesonderten Akku oder einer Batterie ausstatten dann. Damit kann man die Leuchtdauer entsprechend verlängern.


Aufbau einer Solarleuchte

Neben dem Kopf mit dem Solarpanel und der Leuchte, besteht eine Solarleuchte noch aus einem Stil und in der Regel noch mit einem Erdspieß. Dadurch kann man eine Solarleuchte auch sehr einfach aufstellen und betreiben. Aufgrund der Unterschiede die es bei einer solchen Leuchte gibt, sollte man vor dem Kauf immer einen Vergleich durchführen. Auch weil es preisliche Unterschiede gibt, von denen man profitieren kann. Einen Vergleich kann man bequem über das Internet, zum Beispiel über eine Shoppingsuche durchführen.

Ihnen gefällt vielleicht auch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *